Magica Neujahrs Stream vom 3. bis 8. Januar

Markus Laymann, Organisator der Magica 2020, startet das neue Jahr ebenfalls ganz magisch – mit den Magica Neujahrs Streams. Vom 3. bis 8. Januar 2021 präsentiert er jeden Tag ein neues Online-Streaming Event. Eine spannende Mischung aus Talks, Vorträgen, Seminaren und Online-Shows. Den Abschluss bildet “Ex libris – die lange Magica Bücher Nacht” bei der sich die Teilnehmenden gegenseitig ihre beliebtesten Zauberbücher vorstellen können.

Alle Events können hier einzeln gebucht werden, es gibt aber auch einen Neujahrs Streaming-Pass zum Vorteilspreis von 55 € für alle Events inklusive 5 Bäumen für die Aktion “Bäume Staunen”. Dieser kann über das Formular am Ende der o.g. Seite bestellt und per Rechnung bezahlt werden. Die Einzeltickets gibt es ausschließlich über die Plattform Ticketino.

Programm

Sonntag, 3. Januar 2021
Magica Tea Time Talk mit Desimo und Juno
Desimo und Juno wurden im vergangenen Jahr vom MZvD mit hohen Auszeichnungen bedacht. Während Desimo den Titel “Magier des Jahres” zugesprochen bekam, wurde Juno mit dem Titel “Schriftsteller des Jahres” bedacht. Eigentlich sollten beide Künstler dafür bei der Magica 2020 gebührend geehrt werden. Grund genug Desimo und Juno nochmal in einem Online-Talk “hochleben” zu lassen und mit ihnen einen Rückblick auf ihr bisheriges Schaffen und ein Ausblick auf ihre zukünftigen Pläne und Vorhaben zu unternehmen.

Sonntag, 3. Januar um 17.00 Uhr | Dauer ca. 1 Stunde
Teilnahme kostenlos.



Montag, 4. Januar 2021
Magica Theorie Talk mit Thomas Fraps und Michelle Spillner
An diesem Abend präsentieren wir zwei interessante Vorträge von Michelle Spillner und Thomas Fraps zu magietheoretischen Themen:

Michelle Spillner:
Gestatten. Status.

Den Begriff des “Status” in der Theaterarbeit sollte jeder Bühnenkünstler kennen und aktiv damit umgehen können. Im Alltag ist Status ein Parameter für das Gelingen von Kommunikation. Im Theater sorgt Status für spannende Handlung und kraftvolle Figuren, für Komik und Drama. Für den Zauberkünstler hat der Status eine ganz besondere Bedeutung. Der Meister des Status, der britische Dramaturg Keith Johnstone, hat Körpersprachsignale konkretisiert. Michelle Spillner stellt den Begriff des Status und seine Wirkung vor, sie nennt konkrete Werkzeuge der Statusarbeit nach Keith Johnstone und veranschaulicht an Beispielen die starke Wirkung von Status.

Thomas Fraps:
“Auf der Suche nach der verlorenen Zeitablenkung – Time Misdirection in Theorie und Praxis”

Das ursprünglich von Ascanio erkannte psychologische Prinzip der „zeitlichen Ablenkung“ ist eines der flexibelsten, wirkungsvollsten und grundlegendsten Prinzipien der Zauberkunst. Eine Tatsache, die gerne übersehen wird. In diesem Vortrag werden die wahrnehmungspsychologischen Grundlagen der „time misdirection“ erläutert, die dem Prinzip erst die elementare Rolle in der Zauberkunst verleihen. Es werden einige Techniken und Kunststücke als Anschauungsbeispiele analysiert sowie Anregungen für die Anwendung in der eigenen Praxis gegeben.

Montag, 4. Januar um 18.00 Uhr
Eintritt: 14,00 EUR



Dienstag, 5. Januar 2021
Onlineshow
La Dernière – Bizarr-magische Online-Show aus Anlass der letzten Rauhnacht
In dieser Online Show präsentiert Flaubert Lamont bizarr-magische Piècen seiner Gäste.

Dienstag, 5. Januar um 20.00 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: 14,00 EUR – inkl. 4 EUR Spende für die Aktion Bäume Staunen.



Mittwoch, 6. Januar 2021
Online-Show "Wunder frei Haus"
Die magische Online-Show von und mit Markus Laymann

Mit dieser 50-minütigen Onlineshow will Wirklichkeitsverkäufer Markus Laymann auch in Zeiten, in denen pandemiebedingt alle Theater und Kulturstätten geschlossen sind, die “magische Grundversorgung” seines Publikums aufrecht erhalten.
Mehr Infos zur Show.
#homefooling #staunenathome

Mittwoch, 6. Januar um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,00 EUR inkl. 4 EUR Spende an die Aktion Bäume Staunen.



Donnerstag, 7. Januar 2021
Pit Hartling "Best of Lecture"
In diesem unterhaltsamen Onlineseminar zeigt und bespricht Pit einige seiner Lieblingskunststücke aus seinem "Kleinen Grünen Heft" sowie aus seinen Büchern "Card Fictions" und "In Order to Amaze", wie auch bisher unveröffentlichtes Material.
Es sind Kunststücke mit unterschiedlichsten Themen und Präsentationen:

  • Eine Demonstration scheinbar übermenschlichen Geschicks. (David Blaine zeigte dieses Kunststück in einem seiner TV specials.)
  • Pits Handhabung zu “Any Poker Hand Called For” – Der Abschluss von Pits Magic Castle Act. (Plus eine Version die Sie jederzeit auf Ihrem Handy haben können.)
  • Eine visuelle, doppelte Verwandlung des ganzen Kartenspiels, basierend auf einer wunderbaren und selten benutzen Technik von Alex Elmsley.
  • Zeigen Sie Ihren Zuschauern, wie man ein Kartenspiel schält, um eine frei genannte Karte zu finden.
  • Der Kartentrick, den Robin Hood vorgeführt hätte: Drei gewählte Karten werden in die Kartenschachtel “geschossen“ – und spalten dabei die vier Asse.

Die Methoden reichen von mathematischen Konzepten über Grifftechniken und Präparation bis zu Psychologischen Strategien. Die meisten Kunststücke sind einfach, einige sogar komplett technikfrei. Zum Schluss bleibt noch etwas Zeit für freie Fragestellungen, je nach Interessen der Gruppe.

Donnerstag, 7. Januar 2020 um 18.00 Uhr
Eintritt: 20,00 EUR



Freitag, 8. Januar 2021
Ex Libris Büchernacht
BUCHTIPPS VON ZAUBERKÜNSTLER*INNEN FÜR ZAUBERKÜNSTLER*INNEN.

In der langen Magica Büchernacht stellen sich Zauberkünstler*innen gegenseitig im Live-Stream ihre Lieblingszauberbücher vor und führen auch den einen oder anderen Trick daraus vor.

Freitag, 8. Januar um 20.00 Uhr
Eintritt kostenlos. Um eine Spende für Bäume Staunen wird gebeten.

Wenn Ihr selbst ein Buch vorstellen wollt, dann meldet Euch per Mail bei markus@magica2020.de mit Angabe des von Euch vorgestellten Buches.

Erschienen:

Diese Webseite verwendet Cookies. Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit die Webseite funktioniert.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Infos
Mehr Info