Interviews mit Zauberkünstlern

Im vergangenen Jahr führte Mario Richter mit 31 Zauberkünstlern aus ganz Deutschland Interviews. Der ausgebildete Radiosprecher befragte die Künstler zu ganz unterschiedlichen Themen, ausgehend vom individuellen Werdegang bis hin zu persönlichen Ansichten und wertvollen Hinweisen und Einsichten. Wie schreibt man einen Text? Warum gibt es im deutschen Fernsehen so wenig Zauberkunst zu sehen? Was macht einen guten Zauberkünstler aus? Wie lässt sich Zauberkunst in eine Geschichte integrieren? Wie kommt man an den Tisch? Wie wird sich die Zauberkunst entwickeln?

Mario Richter (Der Interviewer)

Angefangen hat alles mit einem kleinen Seminar für zwei Ortszirkel zum Thema Misdirection und einem Recherchegespräch mit Manuel Muerte. Da ich ausgebildeter Radiosprecher bin, kam mir sofort die Idee, das Gespräch mit Ihm im Studio aufzuzeichnen.

Christian Knudsen

Knudsen ist ein deutscher Close up Zauberkünstler. Bekannt wurde er in Deutschland durch die Veröffentlichung seines Buches „Herzblut“, in dem er seine Kunststücke und seine Erfahrungen aus dem Table Hopping Bereich weitergab. Knudsen leitete einige Zeit die Magie Redaktion.

Foto: Foto Jan Zier

Hayashi

Sein eigentlicher Name ist Ryan Lam. Er ist ein kanadischer Zauberkünstler, der seit Jahren in Deutschland lebt. In der Öffentlichkeit ist er durch seine Bühnenfigur als Japaner bekannt, mit der er in der Sendung „The Next Uri Geller“ auftrat.

Alana

Alana, geboren als Alana Möhlmann, ist eine deutsche Zauberkünstlerin und Tochter des Zauberkünstlers Frederic. Alana ist eine der wenigen Frauen, die eine gesprochene Darbietung präsentieren. Bei der Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst belegte sie 2008 einen dritten Platz. 2011 wurde sie „Deutsche Meisterin der Zauberkunst“ mit Platz 1 in der...

Toni Forster

Forster ist ein deutscher Zauberkünstler und Mentalist. 1982 gewann er den Weltmeister-Titel in der Sparte Mental Magie.

Simon Pierro

Er gilt als Aushängeschild der sogenannten „Stuttgarter Schule“ von Eberhard Riese.

Laut eigener Aussage begann seine Leidenschaft für Zauberei im Alter von 15 Jahren, als er bei einem Hütchenspiel in New York City um 20 Dollar betrogen wurde und ihm darauf hin seine Schwester ein Buch über Zauber- und Kartentricks schenkte.

Pierro repräsentiert...

Mathias Fischedick

Fischedick kommt aus der Medienbranche. Er spinnt die Fäden hinter vielen bekannten Shows und Fernsehsendungen, ist TV-Producer und Magic Consultant .

Timothy Trust

Trust spielt auf der Bühne eine Figur, die an den verrückten Hutmacher aus Alice im Wunderland erinnert. Mit seiner Bühnenpartnerin Diamond ist er für eine sensationell saubere, schnelle und unterhaltsame Second Sight Act bekannt. Diamond sieht, was Trust in den Händen hält. Inzwischen verfügen die beiden über ein breites Repertoire von...

Peter Bold

Peter Bold beschäftigt sich seit seiner frühen Jugend mit der Zauberkunst und gab im Alter von 15 Jahren unter dem Titel Scheunenzauber seine erste öffentliche, abendfüllende Zaubershow. Als frühe Einflüsse nennt er den amerikanischen Illusionisten David Copperfield, den englischen Mentalisten David Berglas und den deutschen Kinderzauberer Boretti.

Nicolai Friedrich

Nicolai Friedrich wurde für das Breite Publikum durch seine Teilnahme an der Fernsehsendung „The Next Uri Geller“ bekannt. In den letzten Jahren mehr und mehr der Mentalzauberei verschrieben ist Friedrich Mitglied der Gruppe Fertige. Auf dem FISM Weltkongress in Peking belegte er in der Sparte Mentalmagie den 2. Platz. Bekanntheit in Fachkreisen...

Martin Mathias

Der Saarländer Martin Mathias ist vielen als Kinderzauberer mit aufwändigen Bühnenaufbauten bekannt. Er ist mehrfacher Preisträger der Deutschen Meisterschaften, unter anderem zweimaliger Gewinner in der Sparte Kinderzauberkunst. Mathias Zauberkunst zeichnet sich durch seine unbändige Kreativität und den Spaß am Suchen innovativer Lösungen für...

Marc und Alex

Marc & Alex sind bekannt für ihre Großillusionen.

Marc alias Renè Marc Leger und Alex alias Matthias Alexander Neu gewannen unter anderem den 3. Platz bei der FISM Weltmeisterschaft 2006 und waren Deutscher Meister 2005. Im Jahr 2009 traten sie bei Stars in der Manege auf.

Ken Bardowicks

1996 erfuhr Ken Bardowicks die Aufnahme in den Magischen Zirkel durch einen 2. Platz bei der Vorentscheidung der Deutschen Meisterschaft in der Jugendsparte. Zur Fort- und Weiterbildung besuchte er von 1998-1999 die Desmond Jones School of Mime and Physical Theatre in London. Dies sollte sich im Jahre 2002 auszahlen, als er Deutscher Meister in der...

Topas

Topas beginnt mit der Zauberei im Alter von sieben Jahren. Als Zehnjähriger zaubert er 1982 im Ortszirkel Stuttgart im Magischen Zirkel von Deutschland vor: Er holt Karten aus der Luft und fügt ein zerschnittenes Seil wieder zusammen.

1986 wird Topas als jüngstes Mitglied in den Magischen Zirkel aufgenommen und besteht im Oktober seinen ersten...

Roxanne

Bereits als kleines Mädchen hatte Roxanne Freude an der Zauberkunst. 1996 entstand in Zusammenarbeit mit Eberhard Riese ihre Darbietung „Femme Fatale”, die sie inzwischen weltweit präsentiert. Seit dem Jahr 2002 ist sie mit dem Zauberkünstler Topas verheiratet. Beide treten in vielen gemeinsamen Produktionen auf.

Im Interview spricht Roxanne über...

Thorsten Strotmann

Nach seiner Ausbildung zum Industriemechaniker und Schulbildung der technischen Fachhochschule begann er während seines Zivildienstes mit dem Studium der Zauberkunst. Sein Studium in BWL und Wirtschaftsingenieurwesen konnte er sich so bereits als Magier selbst finanzieren.

Julius Frack

Im Alter von 15 Jahren kam Julius Frack zum ersten Mal mit der Zauberkunst in Berührung. In der Folgezeit trat er bei kleineren Veranstaltungen und Festen auf.

Volker Huber

Volker Huber ist Zauberhistoriker und Verleger von Zauberbüchern und -grafiken. Die Sammlung Volker Huber gehört heute zu den umfassendsten Dokumentationen der Zaubergeschichte.

Franklin

Bereits in jungen Jahren machte sich Franklin einen Namen als Zauberkünstler. Im Jahr 1994 gewann er mit achtzehn Jahren – somit als jüngster Künstler bisher – den Weltmeistertitel Grand Prix of Magic der FISM.

Thomas Fraps

Thomas Fraps stellt als Zauberkünstler spielerisch die Naturgesetze auf den Kopf, die er zuvor als diplomierter Physiker mühsam erlernt hat.

Pit Hartling

International gehört Pit Hartling zu den bekanntesten Close up Zauberkünstlern Deutschlands. Er ist Mitglied der spanischen Escuela Magica de Madrid um Juan Tamariz. Bereits im Alter von 17 Jahren wurde Hartling in Tokio Vize-Weltmeister seines Faches.

Manuel Muerte

Nach dem Abitur studierte Muerte zunächst angewandte Kulturwissenschaften. Während dieser Zeit traf er auf die sich entwickelnde Gruppe Fertige Finger und spielte hier bereits die Rolle eines skurrilen Zauberkünstlers: Er „operiert” sein Auge heraus, lässt es verschwinden und wieder erscheinen.

Helge Thun

Helge ist ein Allroundtalent: Schauspieler, Kabarettist, Comedian und Zauberkünstler. Er ist ein Wort-Spieler mit ironischem Humor, Improvisationstalent und als Zauberer ein hervorragender Techniker.

Markus Zink

Angeregt durch Künstler wie Salvador Dali, Jean Tinguely und Joseph Beuys stellt Markus Zink eine für die Zauberkunst völlig neuartige Show zusammen, die er „Schrott“ nennt.

Wittus Witt

Als Herausgeber der Magischen Welt ist Wittus Witt ein bekannter Name in der Zauberszene in Deutschland. Er ist streitbar, vertritt eine klare Haltung zur Zauberkunst, in der er fordert, Zauberkunst als Kunstform ernst zu nehmen.

Gaston

Er ist, Truffaldino, Capillius und Jacqueline, er ist Themla, Zettel und Mephisto, er ist Godot, Cyrano und Gisbert, er ist Flo, Schauspieler und Zauberkünstler.

Eberhard Riese

Er ist nicht nur Präsident des Magischen Zirkels von Deutschland, sondern vor allem das Geheimnis hinter vielen deutschen und internationalen Zauberacts.

Martin Eisele

Eisele ist Close up Zauberkünstler mit Leib und Seele, er hat sich ganz der Mikromagie verschrieben.

DESIMO

Der gebürtige Hannoveraner avancierte vom Radio-Redakteur und -Moderator zum professionellen Zauberkünstler.

Christoph Borer

Christoph Borer kennt man aus den verschiedensten Gruppen, die er gegründet und mit denen er zusammengearbeitet hat. Für ihn war und ist dies immer ein Quell der Inspiration, der Spaß mit mehreren Zauberern auf der Bühne zu stehen.

Jörg Alexander

Ein geistreiches Spiel der Worte und der Hände ist Zauberkunst für Jörg Alexander, und dabei beschreibt diese Aussage ganz gut, welche Aspekte für den Münchner Berufszauberkünstler wichtig sind und was seine Zuschauer erleben: Geist, Hände und Worte.

Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...