11. Februar 2021

Magic-Stream zur Studie über Zauberkünstler in der Pandemie

Foto: B*lab

Um herauszufinden, wie sich die Pandemie auf Profi-ZauberkünstlerInnen auswirkt, hat Prof. Dr. Carsten Baumgarth im Dezember 2020 eine beispiellose Umfrage durchgeführt. Über 180 KünstlerInnen hat er befragt, wie sie mit der schwierigen Situation der Auftrittsbeschränkungen und –verbote umgehen. Zusätzlich konnte er wertvolle Hintergrunddaten zu Profi-Zauberern im MZvD erheben. 

Schon im Januar konnte der Professor für Markenführung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin in ersten Medienauftritten (unter anderem in der RBB Abendschau, Medienpräsenz bei „brand eins“) auf unsere Situation aufmerksam machen. Aus den zentralen Ergebnissen der Umfrage konnte er Handlungsempfehlungen ableiten und beschreiben, wie die Erkenntnisse genutzt werden können.

Prof. Baumgarth, selbst Hobby-Zauberkünstler und seit über 30 Jahren Mitglied im Magischen Zirkel, stellt die Studie am 15. Februar um 18 Uhr auf Zoom vor und beantwortet Fragen dazu.
Außerdem spricht er mit ZauberkünstlerInnen über ihre Überlebensstrategien, wie z. B. das Weiterdenken von Zauberei hin zu Online-Formaten und weiteren Innovationen sowie auch den Exit - also die Wiederaufnahme eines alten oder das Erlernen eines neuen Berufs.
Im Talk dabei sein werden unter anderem Jan Logemann, Markus Zink, Stephan Kirschbaum und Axel Hecklau.

Kostenlose Tickets gibt es hier.


Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...