22. Oktober 2020

In Gedenken: James Randi

Foto: Wittus Witt

Am 20. Oktober ist James "The Amazing" Randi im Alter von 92 Jahren gestorben. Die New York Times würdigte ihn mit den Worten: "Er widmete sein Leben der Entlarvung von Sehern, die nicht sahen, von Heilern, die nicht heilten und vielen anderen." 

Zu Beginn seiner Karriere trat The Amazing Randi als Zauberkünstler, Mentalist und Entfesselungskünstler auf und blieb den gefährlichen Stunts ein halbes Leben lang treu. Ähnlich wie sein Vorbild Harry Houdini fand er aber schon bald seine größte Lebensaufgabe: Mit wissenschaftlichen Methoden enttarnte er Scharlatane, Betrüger und Menschen mit angeblich übersinnlichen Fähigkeiten. Als "Skeptiker" deckte er z. B. auf, dass ein selbsternannter amerikanischer Wunderheiler Techniken nutzt, die auch aus der Zauberkunst bekannt sind. Und seine lebenslange Fehde mit Uri Geller wurde über die Jahre legendär. 
Ebenso legendär ist das Preisgeld seiner "James Randi Educational Foundation". Eine Million Dollar versprach er demjenigen, der ihn unter wissenschaftlichen Testbedingungen von paranormalen Fähigkeiten überzeugen kann. Dieses Preisgeld musste nie ausgezahlt werden, man kann sich aber weiterhin für einen ersten Vor-Test bewerben. Außerdem unterstützt die Stiftung gemeinnützige Organisationen, die James Randis geistiges Erbe nun weiterführen. 

Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...