10. April 2020

MagicAtHome Livestreamfestival - Die Sofa-Zaubergala vom 10.-12. April

Fotos: Sebastian Konopix (Simon Pierro, Magic Maxl), Marina Weigl (Timon Krause), Olli Haas (Marco Weissenberg), Sammy Hart (Thorsten Havener), Paco de la Luz (Moritz Müller), Jannik Scheer (Jakob Mathias)

Update: Das Festival ist verschoben auf 10.-12.4.

Marrco Weissenberg und Till Frömmel bringen als Initiatoren und Moderatoren des ersten „MagicAtHome Livestreamfestivals" Stars und Newcomer direkt in die Wohnzimmer aller Zauberfans. Vom 10. bis 12. April präsentieren sie täglich von 18-20 Uhr auf magicathome.de zauberhafte Unterhaltung via YouTube-Livestream. Wie bei einem echten Festival gibt es hier sowohl bekannte Headliner zu sehen als auch vielversprechende Newcomer zu entdecken. Die Veranstalter versprechen, dass die Livestreams wie hochkarätige Galashows werden - nur deutlich lockerer, interaktiver und eben vom Sofa aus. Der Zugang zu den Livestreams ist kostenfrei, mehr dazu unten.

In der aktuellen Situation loten sie damit weitere Möglichkeiten von Livestreams und Magie über Video aus. Eine tolle Möglichkeit, Zauberfans in diesen schweren Zeiten eine schöne Ablenkung zu bieten und vor allem die Zauberkunst in den Köpfen wach zu halten. Aus dem Gedanken, die Zuschauer und Follower vieler Einzelkünstler gemeinsam unter einen Hut zu bekommen, um so facettenreiche Zauberkunst einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen, entstand dieses Online-Festival.

Folgende Zauberkünstler sind zu erleben:
Wolfgang Moser, Simon Pierro, Topas, Alana, Martin Sierp, Gaston Florin, Jakob Mathias, Nikolai Striebel, Magic Maxl, Timon Krause, Thorsten Havener, Moritz Müller, Cody Stone, Semjon Sidanov, Catherine Hering, Hanno Rhomberg und natürlich Till Frömmel und Marco Weissenberg. 

Da auch alle Zuschauer mehr oder weniger von der Corona-Krise finanziell betroffen sind, darf man den Eintrittspreis selbst bestimmen. Ein Großteil dieser Einnahmen geht an Institutionen, die sich für von der Krise betroffene Menschen einsetzen. Der Rest geht an die teilnehmenden Künstler, die in dieser schweren Zeit auch so gut wie keine festen Einnahmen haben. Rundum ein solidarisches Projekt, mit dem die Zauberkunst nach außen getragen werden soll und gleichzeitig Menschen geholfen wird. Jede Unterstützung zählt!

Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...