26. Dezember 2019

Magier / Schriftsteller des Jahres 2019

Fotos: Gerd Sycha (Juno) | Michelle Spillner (Desimo)

Herzlichen Glückwunsch an unseren Magier und unseren Schriftsteller des Jahres!

Magier des Jahres 2019: Desimo
Der Hannoveraner ist seit einem guten Vierteljahrhundert kontinuierlich sehr erfolgreich im Geschäft. Nicht nur das: Desimo gehört zu denjenigen, die sich immer weiterentwickeln, sich immer wieder neu erfinden und sich dabei treu bleiben. Gerade erst hat er Premiere mit seinem neuen Programm "Manipulation" gefeiert und Presse wie Fachleute sind begeistert. Er ruht sich nun auf dem Bestehenden aus. Er ist nicht nur Zauberkünstler, sondern auch regelmäßig Gastgeber in seinem eigenen "Desimo SpezialClub" im Apollo-Kino in Hannover und an anderen Spielorten. Er hält die Zauberei hoch und bereitet Kollegen den Weg zu außerordentlichen Engagements an besonderen Spielstätten vor großem Publikum.

Er hasst Witze auf Kosten des Publikums. Und er hat eine klare Haltung - zur Zauberei und zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Das hat sicherlich auch dazu beigetragen, dass er nun als Zauberkünstler den Sonderpreis des deutschen Kabarettpreises erhält, eine der höchsten Auszeichnung im Kleinstkunstbereich in deutscher Sprache für Leistungen, "die den Kabarett-Rahmen im eng gefassten Sinn sprengen". Desimo ist ein Allroundtalent, Entertainer, Moderator und Zauberer - und ein Macher.

Die Jury des Nürnberger Burgtheaters begründet die Auszeichnung: "Detlef Simon - Bühnenname Desimo - ist ein begnadeter Wandler zwischen den Genres. Er beherrscht das Spiel mit Worten ebenso gut wie die Magie und lässt sein Publikum bisweilen im wahrsten Wortsinn Bauklötze staunen. Kaum einer beherrscht so wie er die Kunst komplexe Magie wie locker-lässige Improvisation aussehen zu lassen." Dem können wir uns nur anschließen.

Herzlichen Glückwunsch zum Titel "Magier des Jahres 2019"


Schriftsteller des Jahres 2019: Juno
14 Bücher hat der Marburger Zauberkünstler seit 1988 herausgebracht, allesamt als begleitendes Material zu seinen Seminaren und Workshops ­ und allesamt als kleine, bescheidene Werke, die fast zurückhaltend zwischen den Publikationen anderer Zauberkünstler liegen, still abwartend, ob jemand sie als kleine Schätze entdeckt. Und sie sind kleine Schätze, die es zu entdecken gilt.

Inzwischen ist eine "kleine", mehr als 600 Seiten umfassende Sammlung entstanden, deren sprachspielerischen Titel den Rückschluss auf ein hohes Maß an Kreativität zulassen: "Auf der sicheren Seide", "Junos Bastelbogen", "Ökonomagie", "Wie kommt das Ei auf den Hut?", "Ganz im Sinne des Workshops", "Der rote Faden", "Instant Bubble Gum", "Spreu und Weizen", "Zauberfutter", "Fly it", "Zitropulation", "Wundertüten und Mehrwegflaschen", "Tei Ming ...ist keine Stadt in China" und - in diesem Jahr erschienen - "Quantenschaumkonzentrat".

Juno beschreibt in seinen Büchern (und Seminaren) Kunststücke, Handhabungen und theoretische Überlegungen, die auf spielerischer Praxis und erlebter Erfahrung beruhen. Gerne gibt er Klassikern eine neue Würze. Dabei richtet er sich mit seinen Inhalten an den fortgeschrittenen Zauberkünstler ebenso wie an den Anfänger. Sein Ansatz sind pfiffige Lösungen und eine sinnvolle Routinenplanung, immer mit dem Ziel vor Augen, den einfachsten und praktikabelsten Weg zu gehen und unnötig Kompliziertes aufzulösen, ohne an Effektstärke einzubüßen.

Alles in allem hat Juno mit seinen Veröffentlichungen etwas geschaffen, dass sich als Gesamtwerk gut in die Reihe der Standardwerke der Zauberkunst einreiht, die man gelesen haben sollte,­ schon alleine, um herauszufinden, welche Vorteile Quantenschaumkonzentrat in einem Salzstreuer hat.

Herzlichen Glückwunsch zum Titel "Schriftsteller des Jahres 2019"

Autor: Michelle Spillner

Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...