21. September 2019

Magica Aktion: "Bäume staunen" - Zaubern für unsere Zukunft

Foto: Plant-for-the-Planet

Schirmherrschaft von Plant-for-the-Planet:

Dr. Eckart von Hirschhausen


Die Veranstalter der Magica 2020 (Deutschland) und des gerade stattgefundenen Joseph Fröhlich Festivals (Österreich) machen sich stark für den Klimaschutz. Um das Umwelt-Engagement der kommenden Generation zu unterstützen, hat Magica-Veranstalter Markus Laymann die Magierinitiative "Bäume staunen" gestartet: Mit professionell organisierten Wiederaufforstungsarbeiten des Projektpartners "Plant-for-the-Planet" sollen bis zur Magica im nächsten Mai 5.000 Bäume "erstaunt" und gepflanzt werden. Der Preis pro Baum liegt bei 1 Euro.

Und jeder Zauberkünstler kann sich durch verschiedene Mitmachaktionen beteiligen:

"Staun einen Baum - 1:1 Aktion"
Eine Zauberkünstlerin / ein Zauberkünstler zeigt bei verschiedenen alltäglichen Gelegenheiten einen kleinen Zaubertrick. Sofern der Zuschauer verblüfft ist, also staunt, wird er um einen Euro als Gegenwert für einen Baum gebeten, der damit "erstaunt" wurde. Ist der Zuschauer einverstanden, erhält er dafür einen Aufkleber (klimaneutral produziert) auf dem steht "Ich habe einen Baum gestaunt". Diesen Aufkleber hat der Vorführende vorab auf der unten verlinkten Seite zum Preis von 1 Euro erworben. Der Betrag wurde damit schon an den Projektpartner Plant-for-the-Planet abgeführt. Die Organisatoren bieten dafür Aufklebersets in verschiedenen Stückzahlen an. Natürlich steht auf jedem Aufkleber auch eine Internetadresse, auf der sich der Empfänger über die Aktion informieren kann. Außerdem erhält der Vorführende beim Erwerb von mindestens 10 Aufklebern auch einen Button, der ihn als "Bäumezauberer" ausweist.

"Bäume staunen - Ticketaktion"
Wer diese Aktion bei Zaubershows oder Veranstaltungen, für die Tickets verkauft werden, integrieren möchte, kann auch Aufklebersets in entsprechender Anzahl erhalten, um diese auf die Eintrittskarten zu kleben. Wahlweise steht auch eine Druckdatei zur Verfügung, die bei den gängigen Online-Ticketing-Systemen auf die Eintrittskarten gedruckt werden kann. Für jedes verkaufte Ticket fließt dann 1 Euro an die Aktion weiter. Die Aufkleber können auch in Kommission vergeben werden und alle nicht verbrauchten Aufkleber werden nach der Vorstellung kostenfrei zurückgenommen. Infomaterial für die Zuschauer gibt es ebenfalls.
An dieser Aktion hat z. B. das Joseph Fröhlich Festival teilgenommen.

"Staun einen Baum - Eventaktion"

Natürlich funktioniert "Staun einen Baum" auch als Sammelaktion unabhängig vom Verkauf der Tickets. Hier kann man in der Vorstellung kurz auf die Aktion aufmerksam machen und dann am Ende der Show oder in der Pause am Ausgang oder im Foyer dafür Spenden sammeln. Dies wird auch im Rahmen des Festivals "HocusPocus Fürstenfeld" passieren. Außerdem wird jeder Künstler gebeten, innerhalb der Vorführung ein Kunststück speziell für diese Aktion zu zeigen. Am Ausgang steht dann einer der Mitarbeitenden mit einer Sammelbüchse und verteilt die Aufkleber. Außerdem wird vor Beginn jeder Show ein kurzes Video über die Aktion zu sehen sein.

Markus Laymann und sein Team freuen sich über viele Ideen zur Zusammenarbeit. Wichtig ist ihnen dabei aber vor allem, dass nicht nur Geld gesammelt wird, sondern bei den Zuschauern auch ein Bewusstsein für das Thema Klimawandel und die Möglichkeit des individuellen Handelns geschaffen wird.

Weitere Infos zur Aktion und Bestellmöglichkeiten für Bäume-Staunen-Aufkleber gibt es hier.

Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...