25. Juli 2019

29. Sammler- und Chronistentreffen in Frankfurt/Main

Vom 20. bis 22. März 2020 findet in Frankfurt/Main das 29. Sammler- und Chronistentreffen statt. Auf dem Programm stehen u.a. ein "Kulinarischer Frankfurter Abend", eine historische Stadtführung zum Thema "Von der Stauferstadt zur Bankenmetropole", ein Varietébesuch im Neuen Theater Höchst, ein Flohmarkt zum Tauschen und Verkaufen und natürlich Vorträge der Teilnehmer und Podiumsdiskussionen. Ein weiteres Highlight sind bereits am Vorabend (19.3.) "Frankfurts Varieté-Geschichte(n)". Die Veranstalter sind Andreas Fleckenstein, Stephan Skora und Ulrich Rausch.

Der Preis (inkl. Verpflegung und Varietébesuch) wird bei ca. 150 € liegen.
Weitere Informationen erhalten Sie per Newsletter. Wenn Sie sich zu diesem Newsletter anmelden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an fleckenstein(at)mzvd.de.

Auch die Bewerbung für Vorträge (max. 20 Minuten) wird gerne schon entgegengenommen.

Veranstaltungsort:
Die Fabrik
Mittlerer Hasenpfad 5
60598 Frankfurt


Bildhinweis: Das Albert-Schumann-Theater war ein im Jugendstil erbautes Theater und Varieté gegenüber dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main. Das Theater bot Platz für bis zu 4.500 Zuschauer. Es wurde 1905 erbaut und 1944 bei den Luftangriffen auf Frankfurt fast vollständig zerstört. Noch bis 1958 wurden die Restaurants durch amerikanische Streitkräfte genutzt. 1960 wurde der noch erhaltene und weitgehend unbeschädigte Kopfbau des Schumann-Theaters abgerissen und durch ein Bürohaus ersetzt.

Zurück
Magie Magazin

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...