9. August 2017

Eugene Burger verstorben

Bild: Michael Caplan (Wikimedia)

Am 8. August 2017 ist Eugene Burger (geboren am 1. Juni 1939) in seiner Heimatstadt Chicago, Illinois verstorben. 

Sein Ruhm gründete sich auf seine großartigen Fähigkeiten im Bereich der Close-Up-Zauberei, im Mentalismus und der bizarren Magie. Er war Philosoph und Religionshistoriker mit entsprechenden akademischen Abschlüssen der Yale Universität und gab an der Hochschule auch Kurse in vergleichender Theologie und Philosophie. 

Darüber hinaus unterrichtete er regelmäßig an der „McBride Magic & Mystery School” in Las Vegas.

Als Autor und Video-Lehrer ist er vielen von uns bekannt. Er produzierte zusätzlich noch ein Hör-Programm „Growing in the Art of Magic”.

Das MAGIC Magazine zählte ihn zu den 100 einflussreichsten Zauberkünstlern des 20ten Jahrhunderts und 2012 wurde ihm von der FISM der Sonderpreis für Magische Theorie verliehen.

Bücher und DVDs:

  • Secrets and Mysteries for the Close-Up Entertainer (1982)
  • Intimate Power (1983)
  • The Experience of Magic (1989)
  • Strange Ceremonies (1991)
  • Spirit Theater (1986)
  • The Performance of Close-Up Magic (1987)
  • Meaning and Magic (expanded)
  • Mastering the Art of Magic
  • Mystery School (2003) with Jeff McBride
  • Eugene Goes Bizarre
  • Real Magic
  • Gourmet Closeup Magic
  • Eugene Burger's Magical Voyages
  • Eugene Burger Presents Exploring Magical Presentation
  • A Magical Vision (Dokumentation über Eugene Burger, Buch und Regie Michael Caplan)

 

Quellen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Eugene_Burger

http://www.magicbeard.com

 

 

Autor: RS

Zurück
Magie Magazin